Wirtschaft Regional: Straßenanbindung des Speller Hafens verbessert

Umbau Spinnerei-Hochbau NINO zum KompetenzZentrum Wirtschaft
LINDSCHULTE-Projekt NINO-Hochbau auch im Ausland gefragt
16. November 2015
Aktuelle Kundenzeitung „Journal Planung“ erschienen
17. November 2015

Wirtschaft Regional: Straßenanbindung des Speller Hafens verbessert

Quelle: WIR | WIRTSCHAFT REGIONAL: Der Wirtschaftsblog für die Regionen Ostwestfalen-Lippe, Münster und Osnabrück, 12.11.2015

Der erweiterte Hafen Spelle-Venhaus bietet für regionale Unternehmen eine attraktive Möglichkeit des Gütertransportes per Wasserstraße. Zur weiteren Logistik ist eine gute Erreichbarkeit unerlässlich, die nun mit der Freigabe der ausgebauten Imhofstraße vom Hafen bis zur nordrhein-westfälischen Landesgrenze weiter verbessert wurde.

Nach Darslung von Dipl.-Ing. Michael Gladen von der zuständigen LINDSCHULTE Ingenieurgesellschaft aus Spelle, wurde die Straße im Teilstück von der Haarstraße bis zur Landesgrenze nach Nordrhein-Westfalen auf einer Länge von 450 Metern auf eine Gesamtbreite von 6,50 Meter ausgebaut. “Diese Fahrbahnbreite lässt auch einen LKW-Begegnungsverkehr zu”, erläuterte Gladen die technischen Details.

Straßenanbindung des Speller Hafens verbessert