Schüttorfer Brücken sollen wieder sicherer werden

Nordhorn | Projektleiter/Bauleiter (m/w) Hochbau mit BIM-Affinität
8. März 2016
Nordhorn | Bauingenieur (m/w) Straßenplanung
23. März 2016

Schüttorfer Brücken sollen wieder sicherer werden

Drei Brücken in der Samtgemeinde Schüttorf sollen nach mehreren Überprüfungen neu gebaut beziehungsweise saniert und so wieder verkehrssicherer werden. Zu diesem Schluss kam der nicht öffentlich tagende Samtgemeindeausschuss am Mittwoch. Es handelt sich um die Brücke an der Wasserstiege über die Samerrottbecke und zwei Sandsteinbrücken am „Ohner Diek“. Letztere stehen unter Denkmalschutz.

Eine Sanierung der Brücke über die Samerrotbecke reicht nicht aus. Zu diesem Ergebnis kommt das Ingenieurbüro LINDSCHULTE aus Nordhorn, das auch die Sanierungsarbeiten der beiden Sandsteinbrücken plant. Die Gesamtkosten für den Neubau einer Stahlbetonbrücke mit einer Stützweite von 3,60 Meter und einer Breite von sechs Metern zwischen den Geländern belaufen sich auf rund 187.000 Euro. Insbesondere Karl-Ernst Kiewit von der Gruppe „Bürger für Bürger/Schüttorfer Liste“ sah diese Lösung als überteuert an. Da jedoch bestimmte Vorgaben berücksichtigt werden müssen, ist der Bau des Brückenbauwerks die günstigere und wirtschaftlichste Variante, verdeutlichte LINDSCHULTE jüngst noch einmal.

Grafschafter Nachrichten, 19.03.2016