Tag der Architektur: Nordhorn zeigt Vielfalt – Gesamtplanung Grafschafter Volksbank

Knipex investiert in Wuppertal - LINDSCHULTE Ingenieure + Architekten plant Anbau für Zangen-Hersteller
Zangen-Produktion: Knipex investiert in Wuppertal
11. Mai 2016
Düsseldorf | Bauingenieur (m/w) Fachrichtung: Tiefbau – Verkehrswegebau
31. Mai 2016

Tag der Architektur: Nordhorn zeigt Vielfalt – Gesamtplanung Grafschafter Volksbank

Bausubstanz-Grafschafter-Volksbank-8412361

Mit vier herausragenden Bauten ist Nordhorn beim „Tag der Architektur“ der Architektenkammer Niedersachsen vertreten. Eines davon ist die neue Hauptstelle der Grafschafter Volksbank von LINDSCHULTE Ingenieure + Architekten.

Beim „Tag der Architektur“ werden am Sonntag, 26. Juni, in ganz Niedersachsen und Bremen insgesamt 116 Objekte in 55 Orten geöffnet. Zusammen mit ihren Bauherren bieten Architekten, Innen- und Landschaftsarchitekten sowie Stadtplaner tagsüber Führungen durch Gebäude und Gärten an und stehen für Gespräche über die Bauvorhaben und Prozesse bei der Realisierung bereit. Interessierte Besucher können die Chance nutzen, um Fragen zu stellen und sich von zeitgenössischer Architektur inspirieren zu lassen. Auch wenn der „Tag der Architektur“ seit 21 Jahren eine in Niedersachsen fest etablierte Veranstaltung ist, zeigt er jedes Jahr ein anderes Gesicht und vor allem neue Schwerpunkte.

Vielfalt und Aktualität in der Architektur sind Programm. Beim „Tag der Architektur“ kann sich jeder ein Bild davon machen und erleben, welche Bedeutung Baukultur heute einnimmt. In Nordhorn werden an den ausgewählten Gebäuden jeweils drei Führungen zu unterschiedlichen Zeiten angeboten.

Die neue Hauptstelle der Grafschafter Volksbank der Architekten Petra Bergmann-Leßmann, Matthias Boddin, Stefan Jörden (LINDSCHULTE Ingenieure + Architekten) im Zentrum Nordhorns wurde 2015 unter architektonischen, ergonomischen und energetischen Aspekten saniert und erweitert. Dazu teilen die Veranstalter des Architektentages mit: „Es entstand die Zusammenführung vorhandener Architektur mit neuen Baukörpern unter Einbeziehung eines modernen, effizienten Energiekonzeptes sowie einer innovativen Umfeldgestaltung. Die für sich stehende Charakteristik der vier Einzelgebäude, bestehend aus einem Sichtbetonbauwerk der 1970er-Jahre und zwei stadtbildprägenden Wohnhäusern der 1940er-Jahre, wurde nicht infrage gestellt. Die Tiefgarage als Verbindungsglied verknüpft unterirdisch.“

• Führungen gibt es um 11, 13 und 15 Uhr, Treffpunkt ist der Parkplatz an der Jahnstraße 3.

Das Programmheft, in dem alle Informationen um den Tag der Architektur festgehalten sind, ist kostenlos erhältlich bei der Architektenkammer Niedersachsen, Friedrichswall 5, 30159 Hannover, Telefon (0511) 280960, info@aknds.de. Das komplette Programm zum „Tag der Architektur“ kann unter www.aknds.de oder als App geladen werden.

zum LINDSCHULTE-Referenzprojekt „Gesamtplanung Grafschafter Volksbank Nordhorn“

Grafschafter Nachrichten, 31.05.2016: Tag der Architektur: Nordhorn zeigt Vielfalt