LINDSCHULTE Neujahrsbrief 2017 erzeugt Aufmerksamkeit

Dipl.-Ing. Heiner Kötter, Geschäftsführer LINDSCHULTE Meppen
LINDSCHULTE Meppen: Zwei neue Brücken über Ems und Hase
15. Februar 2017
Aktuelle LINDSCHULTE-Kundenzeitung „Journal Planung“ 13/2017 erschienen
15. Februar 2017

LINDSCHULTE Neujahrsbrief 2017 erzeugt Aufmerksamkeit

Logo LINDSCHULTE Ingenieure + Architekten

Logo LINDSCHULTE Ingenieure + Architekten

Ein gutes und fehlerkostenfreies Bau-Jahr 2017

Unter dieser Überschrift thematisierte LINDSCHULTE Ingenieure + Architekten Anfang 2017 den hohen Anteil der Fehlerkosten am deutschen Bau:

Deutschland gilt als präzise und sehr akkurat. Nur bei den Fehlerkosten am Bau stimmt dieses Klischee nicht. So sind bei vielen Bauprojekten Zeit und Kosten teilweise komplett aus dem Ruder gelaufen. Der Anteil der Fehlerkosten am deutschen Bau liegt bei durchschnittlich 14 Prozent des baugewerblichen Umsatzes – das ergibt für 2015 den sagenhaften Betrag von 14,1 Milliarden Euro!

Fehlerkosten in Milliardenhöhe und keiner will schuld sein.

Doch wer ist der Verursacher? Im Zweifel immer die anderen, so lautet das Ergebnis einer Umfrage des Marktforschungsinstituts BauInfoConsult. Denn ob fehlerhafte Bauplanung, verzögerte Bewilligung, schlechte Bauausführung oder mangelnde Kommunikation zwischen den Beteiligten – keiner der Baubeteiligten sieht sich selbst verantwortlich und schiebt den „schwarzen Peter“ weiter. Viele Fehler entstehen aber durch die „baubegleitende Planung“ – also die Änderung von Anforderungen nach Planungsabschluss oder gar noch während der Bauausführung.

Fazit muss daher sein, dass sich alle Beteiligten ihrer Verantwortung für ein kosten- und termingerechtes sowie fehlerfreies Bauvorhaben bewusst sind bzw. werden, vor allem die – öffentlichen sowie privaten – Bauherren mit frühzeitigen und verbindlichen Vorgaben. Und wir Planer müssen noch genauer hinhören und Projekt-Vorgaben auch konsequenter einfordern. Mit unserer lean-orientierten und durchgängig modellbasierten 3D-Planung haben wir uns auf den Weg dahin gemacht. Begleiten Sie LINDSCHULTE Ingenieure + Architekten auf dem Weg in das digitalisierte Bauen 4.0 und zum Null-Fehler-Bauprojekt. Ganz im Sinne unseres Anspruchs: Terminsicherheit, Kostensicherheit, Planungssicherheit. Wir freuen uns auf gemeinsame Projekte in 2017.

Das veranlasste nicht nur den Landtagsabgeordneten Reinhold Hilbers zu einer sehr positiven Antwort (s.u.) – von vielen Seiten erreichten uns positive Rückmeldungen und Lob für unsere hohen Ansprüche. Das ist uns ein weiterer Ansporn!

Antwortschreiben des Landtagsabgeordneten Reinhold Hilbers auf den LINDSCHULTE-Neujahrsbrief 2017 (PDF) Flyer 'LINDSCHULTE kompakt 2017' (PDF)