Sven Hörmann ist Bad Bentheimer durch und durch | LINDSCHULTE Ingenieure + Architekten

Konzeptidee Mühlenstraße Düsseldorf
Planungen für die Düsseldorfer Mühlenstraße kommen gut an | LINDSCHULTE + KLOPPE
22. Februar 2017
ABUS KranHaus: Ausstellungs- und Trainingszentrum in Gummersbach. Bild: ABUS Kransysteme
ABUS KranHaus – Das Herz von Abus schlägt in Gummersbach
8. März 2017

Sven Hörmann ist Bad Bentheimer durch und durch | LINDSCHULTE Ingenieure + Architekten

Dipl.-Ing. Sven Hörmann, LINDSCHULTE Ingenieurgesellschaft mbH

Die EMSACHSE | Jobmotor Nordwest veröffentlichte Ende 2016 eine Sonderbeilage „Wovon träumst du?“ Porträtiert wurden u.a. Rückkehrer, die jetzt wieder im Emsland oder der Grafschaft arbeiten.

Unter dem Titel „Ein kurzer Exkurs“ wurde auch unser Mitarbeiter Sven Hörmann nach seinen Träumen gefragt:

Sven Hörmann ist Bad Bentheimer durch und durch. Er schätzt die Nähe zu Familie und Freunden und hat sich deswegen auch beruflich sehr bald an seiner Heimat orientiert.

„Genau genommen bin ich zweifacher Rückkehrer“, sagt Sven Hörmann und schmunzelt. „Nach dem Abitur zog es mich für mein Bauingenieurstudium nach Kassel und vergangenes Jahr ging’s auch beruflich noch einmal weg“, erzählt er. Besonders im zweiten Fall sei er jedoch mehr als froh, wieder zurück zu sein.

Seit 2011 arbeitet Hörmann bereits als Projektleiter in der Abteilung Wasserwirtschaft für LINDSCHULTE Ingenieure + Architekten. Vor einem Jahr hat sich für den Bauingenieur dann jedoch eine neue berufliche Perspektive aufgetan. Von LINDSCHULTE in Nordhorn hat es ihn beruflich ins Münsterland verschlagen. „Aber schon nach viereinhalb Monaten habe ich gemerkt, dass mir meine alte Arbeit fehlt“, erzählt Hörmann. Bei LINDSCHULTE sei er einfach mehr gefordert gewesen und auch das Team und die Arbeitsatmosphäre hätten bei seinem ehemaligen Arbeitgeber einfach besser gepasst.

Dieser habe Hörmann nach seinem kurzen Exkurs wie selbstverständlich und mit offenen Armen empfangen. Darüber sei er natürlich glücklich. Beruflich solle sich deswegen auch erst einmal nichts mehr ändern. „Ich habe hier alle Freiheiten und kann mich mit verschiedenen Schulungen weiterbilden. Aber für den Moment bin ich einfach froh, wieder zurück zu sein.“

EMSACHSE, 23.12.2016: Wovon träumst du?