Spatenstich erfolgt – Neubau der Fuß- und Radwegebrücke über die Ems beginnt

Donald Duck Comic Buecher Bildquelle:https://pixabay.com/de/comic-con-comics-b%C3%BCcher-donald-duck-2216146/
Passend zur Urlaubszeit: „Goldstücke aus Entenhausen“ im Disney-Jubiläumsband
19. Juni 2017
LINDSCHULTE Logo mittig
Weiterer Zuwachs für die LINDSCHULTE-Gruppe
30. Juni 2017

Spatenstich erfolgt – Neubau der Fuß- und Radwegebrücke über die Ems beginnt

Fuß- und Radwegebrücke Meppen 3D-Ansicht Tag

Fuß- und Radwegebrücke Meppen 3D-Ansicht Tag

Mit dem obligatorischen ersten Spatenstich fiel der Startschuss für die Baumaßnahme der Brücke über die Ems.

Das Projekt wird im Rahmen des INTERREG-Programms von der Europäischen Union und den INTERREG-Partnern (Land Niedersachsen und Provincie Drenthe, NL) finanziell unterstützt. „Erst durch diese Ko-Finanzierung ist es der Stadt Meppen möglich geworden, die Realisierung dieser wichtigen Wegeverbindung über die Ems in Angriff zu nehmen“, betonte Bürgermeister Helmut Knurbein. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf 1.085.000 Euro. Das Ziel des Brückenbaus ist es, die Wahrnehmung der Natur- und Kulturerlebnisangebote im Gebiet des Internationalen Naturparks Moor durch die Bevölkerung deutlich zu steigern. Nachhaltig und von großer Bedeutung ist auch die direkte Anbindung der Stadt Meppen und ihre Einwohner durch eine Brücke für Fußgänger und Radfahrer über die Ems. Aber auch für den Tourismus, Entlastung der Emsbrücke und als Schulwegsicherung soll die Brücke zukünftig genutzt werden. Es wird auch wird auf eine behindertengerechte Nutzung der Brücke Wert gelegt. Somit wird barrierefrei gebaut und die Steigung beträgt maximal sechs Prozent. Zudem wird die Brücke mit modernster LED-Technik beleuchtet sein.

Fuß- und Radwegebrücke Meppen 3D-Ansicht Dämmerung
Fuß- und Radwegebrücke Meppen 3D-Aussenansicht

Nachdem seinerzeit die Konstruktion an der vorhandenen B70-Brücke über die Ems wegen Bedenken seitens der Straßenbaulastträger verworfen wurde, hatte man die LINDSCHULTE Ingenieurgesellschaft Emsland mbH aus Meppen mit einem Entwurf beauftragt. Die Untersuchungsergebnisse wurden mit den Fachämtern, insbesondere dem Wasser- und Schifffahrtsamt Meppen (WSA) sowie dem Landkreis Emsland erörtert. Mitte 2015 ergab sich schließlich die Chance einer Förderung über die Ems-Dollart-Region (EDR) im Rahmen der INTERREG-Föderkulisse. Am 24. September 2015 wurde der entsprechende Antrag dann bewilligt. Schließlich wurde das Bauunternehmen Joachim Tiesler Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG aus Elsfleth Ende März mit dem Vorhaben beauftragt. Aufgrund der Brut und Setzzeit der Tiere wird frühestens am 3. Juli mit dem Bau begonnen. Die Fertigstellung der Brücke soll im Herbst 2017 erfolgen. Was los in Meppen, 21.06.2017: Spatenstich zum Neubau der Fuß- und Radwegebrücke über die Ems erfolgt