Wassertechnik Westumgehung Emsdetten
4. August 2015
Wirtschaftlichkeitsanalyse Regenrückhaltebecken „Ahlder Damm“ und „ISP“
4. August 2015
Salzbergen

Neubau RRB „Industriegebiet-Süd“

Im Zuge des Generalentwässerungsplanes für das Regen­wassernetz der Ortslage Salzbergen wurde die Notwendig­keit einer Regenrückhaltung für potenzielle Gewerbegebiete östlich der Neuenkirchener Straße ermittelt. Die erforderliche Abdichtung wurde mittels einer umlaufenden senk­rechten Folie hergestellt, die bis in eine natürliche, bindige Schicht im Untergrund eingefräst wurde. Zur Anbindung an die Vorflut musste eine Dükerleitung DN1200 unter der 4-spurigen Bahntrasse im unterirdischen Rohrvortriebsver­fahren hergestellt werden. Zur Sicherstellung der Löschwasserversorgung des geplanten Gewerbegebietes wurde innerhalb des RRB ein Löschwasserreservoir mit ca. 400 m³ Speichervolumen errichtet.

Projektdaten:

  • Beckenvolumen 8.600 m³
  • Fläche 14.600 m²
  • Bodenaushub 20.200 m³
  • Drosselabfluss 74,2 l/s
  • Einzugsgebiet gesamt 18,43 ha
  • undurchlässig 14,74 ha
  • Beckenabdichtung senkrechte Folie

Leistungsumfang:

  • Objektplanung gem. § 42 HOAI

Leistungsbilder im Einzelnen:

  • Tachymetrische Vermessung
  • Grundlagenermittlung
  • Vorplanung
  • Entwurfsplanung
  • Genehmigungsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Vorbereitung der Vergabe
  • Mitwirkung bei der Vergabe
  • Bauoberleitung + ÖBÜ

Auftraggeber:

Gemeinde Salzbergen

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Marc-Christian Vrielink

Geschäftsführer