Wasserspiegellinienberechnung 1D / 2D der Vechte sowie des Vechtesees
3. August 2015
SW- und RW-Kanaldatenbank Gemeinde Visbek
4. August 2015

SW- und RW-Kanaldatenbank TAV Netzgebiet

Bad Bentheim

SW- und RW-Kanaldatenbank TAV Netzgebiet

Die in den Jahren 1997 – 2001 ebenfalls durch die LINDSCHULTE Ingenieurgesellschaft ersterfasste Kanaldatenbank wurde im Zuge der erforderlichen Koordinatentransformation auf eine neue KDB umgestellt. Die neue KDB ist in der Lage, neben den Stammdaten auch Informationen über TV-Inspektion und baulichen Zustand, Flächendaten sowie hydraulischen Daten (GEP/ZAP) zu verwalten bzw. zu erzeugen. Die Datenbank wird über eine kostenlose Auskunftsstation dem AG einschließlich einer Softwareschulung, Softwaresupport bereitgestellt. Über einen Wartungs- und Pflegevertrag erfolgt eine stetige Aktualisierung sämtlicher Daten.

Projektdaten:

  • Netzlänge  785.366 lfdm
  • Haltungen 12.034 Stück
  • Leitungen 18.835 Stück
  • Regenrückhaltebecken 42 Stück

Leistungsumfang:

  • Ersterfassung und Aufbau einer Kanaldatenbank erfolgte bereits von 1997 – 2001 durch IB LINDSCHULTE
  • Integration von Schächten, Haltungen, Anschlusspunkten einschl. Straßenabläufen, Leitungen
  • Transformation der vorhandenen Datenbank von „BASYS“ [Barthauer] auf ++Systems [tandler.com]
  • Koordinatentransformation von Gauß-Krüger auf UTM mittels LGLN GN-Trans-Stützpunktraster
  • Integration vorhandener TV-Inspektionsdaten
  • Integration baulicher Zustandsbewertungen
  • Integration des GEP-Bentheim/Gildehaus (ebenfalls in ++Systems bearbeitet)
  • Integration der GEP-Daten aus Hystem-Extran [itwh] in die Kanaldatenbank
  • Bereitstellung einer kostenlosen Auskunftsstation einschl. Softwareschulung und Softwaresupport

Auftraggeber:

Trink- und Abwasserverband Bad Bentheim, Schüttorf, Salzbergen und Emsbüren

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Dirk Brunhöver