Ansicht Wohnquartier an der Spinnereistraße in Gronau - Visualisierung: engel haehnel architektur visuell Münster
Wohnquartier an der Spinnereistraße in Gronau
13. September 2016
Visualisierung Außenansicht Mehrfamilienhäuser "mein Lorenz" im Lübecker Stadtteil St. Lorenz am Abend
Wohnbebauung St. Lorenz-Höfe in Lübeck – mein Lorenz
12. Juli 2016
standsicher und wasserdicht – Tragwerksplanung durchgängig in 3D

Hallen- und Freibad delfinoh Nordhorn – Tragwerksplanung: LINDSCHULTE

Das Familienbad in Nordhorn wurde wieder errichtet, der denkmalgeschützte Altbau war im September 2012 durch einen Brand zerstört worden. Eine Standortuntersuchung durch agn Niederberghaus & Partner machte deutliche Synergieeffekte eines Neubaus in direkter Nachbarschaft des Freibads aus. Das neue Hallenbad nimmt einige markante architektonische Elemente des zerstörten Schwimmbades, wie die prägnanten Vordächer, auf und macht durch die Staffelung des Baukörpers den Grundriss außen ablesbar. Der Entwurf von Geising + Böker GmbH sieht drei Schwimmhallen vor. LINDSCHULTE Ingenieure + Architekten hat die Tragwerkswerksplanung für das neue Familienbad erstellt. Als beispielhafte Visualisierung der umfangreichen Berechnungen finden Sie hier den Sprungturm und das Kursbecken komplett in 3D. 3D-Tragwerksplanung zum Anfassen Lust auf die eigene Perspektive fürs delfinoh? Den Lieblings-Blickwinkel selbst auswählen? Das geht nicht nur bei der Fußball-EM, sondern auch bei der delfinoh-Planung von LINDSCHULTE! Einfach die beiden PDF aufrufen, 3D „aktivieren“ – und los geht’s. Viel Spaß beim Experimentieren!

3D-PDF der Tragwerksplanung des Sprungturms im neuen delfinoh
3D-PDF der Tragwerksplanung des Sprungturms im neuen delfinoh
3D-PDF der Tragwerksplanung des Kursbeckens im neuen delfinoh
3D-PDF der Tragwerksplanung des Kursbeckens im neuen delfinoh

Bädergesellschaft BNN und Stadt Nordhorn haben auch die Wünsche der Rheuma-Liga bei der Planung des neuen Hallenbades weitgehend berücksichtigt. So erhielt das „delfinoh“ zusätzlich zum 25 Meter langen Hauptbecken mit 8 Bahnen, Teilhubboden, Sprungturm, Rutsche und Kletterwand ein Lehrschwimmbecken sowie ein multifunktional nutzbares Warmwasserbecken. Beide Nebenbecken sind mit Hubböden ausgestattet. Das Warmwasserbecken mit etwa 60 Quadratmetern Wasserfläche wird eine Betriebstemperatur von 32 Grad haben – ideal für Familien mit Kleinkindern, aber auch für die Therapieangebote der Rheuma-Liga. Zudem wurden eine Textilsauna und ein Kinder-Außenbecken umgesetzt. Durch einen separaten Eingang kann z.B. die Rutsche des delfinoh auch in der Freibad-Saison genutzt werden.

Das Bad, das zusammen mit dem Freibad als Kombibad für Freizeit, Sport und Familie betrieben wird, kostet rund 12,7 Millionen Euro.

Am 14. August 2016 findet ein Tag der offenen Tür im Delfinoh statt, die offizielle Eröffnung ist dann am 19. August.

Bauherr: Bäderbetriebe Nordhorn/Niedergrafschaft (BNN)

Auf der Internetseite der Bäderbetriebe gibt es Infos zum Neubau, eine Live-WebCam sowie ein Zeitraffer-Video des Bauablaufs.

Tragwerksplanung: LINDSCHULTE Ingenieure + Architekten

Die Grafschafter Nachrichten haben im Internet verschiedene Berichte zum neuen Familienbad delfinoh zusammengestellt.

  • visualisierte Tragwerksplanung in 3D - Sprungturm des delfinoh
  • Unserer Statik sorgt für Standsicherheit - Bauzaun-Schild von LINDSCHULTE am delfinoh
  • visualisierte Tragwerksplanung in 3D - Kursbecken-Perspektive im delfinoh
  • visualisierte Tragwerksplanung in 3D - Sprungturm-Perspektive im delfinoh
  • Unserer Statik sorgt für die Standsicherheit - Bauzaun-Werbung von LINDSCHULTE am delfinoh
  • visualisierte Tragwerksplanung in 3D - Kursbecken des delfinoh

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Thomas Garritsen

Geschäftsführer