Bauwerksprüfung im Hochbau

Grundsätzlich trägt jeder Eigentümer im Rahmen seiner Verkehrssicherungspflicht nach BGB die Verantwortung und das Haftungsrisiko für die Stand- und Verkehrssicherheit seiner baulichen Anlage.

Regelmäßige Prüfungen und Sichtung durch sachkundige und erfahrene Ingenieure dienen nicht nur der Sicherheit, sondern auch dem langfristigen Erhalt von Bauwerken. Bereits im Anfangsstadium erkannte Schäden lassen sich in der Regel mit geringem Kostenaufwand beheben. Durch geeignete Unterhaltungsmaßnahmen können aufwändige Sanierungen oft vermieden werden.

In der LINDSCHULTE-Gruppe gibt es schon seit langem die Spezialabteilung "Bauwerksprüfung", die einen sehr guten Ruf genießt und zurzeit insgesamt sieben gelistete und zertifizierte Bauwerksprüfer beschäftigt.

Ausstattung auf dem Stand der Technik

Ausgestattet sind die Prüfteams mit modernster Technik, u.a. mit zahlreichen Gerätschaften und Methoden für zerstörungsfreie Prüfungen:

  • Betonüberdeckungsmessung
  • Bewehrungsortung Bohrwiderstandsmessung
  • Bauteildickenmessgerät (Ultraschallgerät)
  • Oberflächenzugfestigkeitsmessung
  • Druckfestigkeitsermittlung
  • Endoskopie
  • Thermographie
  • Feuchtemessgeräte für Luft und Baustofffeuchten
  • professionelle Flugdrohne

Standsicherheit und Verkehrssicherheit

Zahlreiche öffentliche Gebäude wie Turn- und Sporthallen, Parkhäuser und andere Sonderbauwerke wurden von unseren Prüfern auf Standsicherheit und Verkehrssicherheit untersucht. Neben bundesweit durchgeführten Brückenprüfungen planten die Profis von LINDSCHULTE auch die Sanierung von Kühltürmen und prüften Grabmale sowie Eis-Sporthallen und Schwimmbäder zahlreicher Kommunen sowie Gebäudeverbindungsbrücken der Abgeordnetenhäuser des Deutschen Bundestages.

LINDSCHULTE ergänzt auf Wunsch diese Untersuchungen durch Standsicherheitsnachweise, ermittelt den Feuerwiderstand tragender und aussteifender Bauteile und beurteilt und optimiert die Energieeffizienz von Gebäuden.

Seit Anfang 2014 verfügt LINDSCHULTE über eine professionelle Flugdrohne, u.a. für erste Sichtprüfungen von Ingenieurbauwerken und Brücken zur Verbesserung der Prüfqualität.

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Thomas Garritsen

Geschäftsführer