fbpx

Planungskompetenz aus Koblenz: LINDSCHULTE THILLMANN ist das jüngste Mitglied der Unternehmensgruppe

Wohnungsbau Hannover Ronnenberg
Nordhorn: pfiffiger CAD-Konstrukteur (m/w/d) Objektplanung Architektur in Festanstellung
9. Januar 2019
oben v.l.: Hannes Veldmann, Volker Berkemeyer, Oliver Freitag, Carsten Hennekes, Frank Hempen. unten v.l.: Michael Fleck, Nick Koopmann, Timo Schüring, Sebastian Krämer, Christian Gude
FAIR-Cup für Betriebsmannschaften – LINDSCHULTE auf Treppchen
16. Januar 2019

Planungskompetenz aus Koblenz: LINDSCHULTE THILLMANN ist das jüngste Mitglied der Unternehmensgruppe

Die "Köpfe" von LINDSCHULTE THILLMANN aus Koblenz: Fabian und Michael Thillmann (Foto: Leinweber)

Die "Köpfe" von LINDSCHULTE THILLMANN aus Koblenz: Fabian und Michael Thillmann (Foto: Leinweber)

Seit 2018 sind THILLMANN ARCHITEKTEN aus Koblenz als LINDSCHULTE THILLMANN GmbH Teil unseres Unternehmens-Netzwerkes. Mit diesem neuen Standort hat die LINDSCHULTE Ingenieurgesellschaft im Mai des vergangenen Jahres ihre Präsenz in Richtung Süden erweitert.

Gegründet wurde Thillmann Architekten 1994 von Dipl.-Ing. Architekt Michael Thillmann, der bei LINDSCHULTE THILLMANN den Posten des geschäftsführenden Gesellschafters einnimmt. Sein Sohn Fabian Thillmann, ebenfalls Architekt, gehört als Prokurist zum Führungsteam des Büros. Aus der LINDSCHULTE Holding ist Thomas Garritsen zweiter Geschäftsführer der neu gegründeten GmbH.

Breit aufgestellt

Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Koblenz am Rhein. In Berlin und Wiesbaden gibt es jeweils eine Außenstelle, sodass LINDSCHULTE seinen Wirkungskreis mit dem Zuwachs deutlich erweitert. Zurzeit sind insgesamt 26 fest angestellte und 2 freie Mitarbeitende beschäftigt. Die Projektschwerpunkte von LINDSCHULTE THILLMANN liegen hauptsächlich in den Bereichen der Pflege-, Verwaltungs- und Industriebauten, aber auch bei hochwertigen Ein- und Mehrfamilienhäusern.

Die Leistungen des Büros erstrecken sich über das gesamte Leistungsbild der HOAI (Phasen 1 bis 9). Dabei ist es egal, ob es sich bei dem Projekt um einen Neubau oder Bauen im Bestand handelt. Zum Portfolio zählen unter anderem die Bedarfsplanung, Objektplanung, Generalplanung, Machbarkeitsstudien, Beratung, Wertgutachten Projektentwicklung, Planungsgutachten, Zielplanung, Prozessoptimierung, Fluchtwegeplanung, Feuerwehrpläne, Dokumentationen, SiGeKo, Innenarchitektur, Energieeffizienz im Haus und die Projektsteuerung.

Kosten und Termine im Blick

Neben den architektonischen Werten stehen vor allem die Kostensicherheit, die Termintreue und die fachliche Ausführung der Objekte im Vordergrund. Für die Termin- und Kostenplanung stehen dem Büro umfangreiche Datenbanken zur Verfügung. Die häufige Vergabe von Folgeaufträgen durch die Bauherren bestätigt die Zufriedenheit in Bezug auf die gesamte Projektabwicklung.

Das Büro arbeitet mit einer standardisierten Büroorganisation sowie einer exakt definierten Verfahrensweise im Projektablauf. Dies ermöglicht jedem Mitarbeitenden einen direkten und leichten Projektüberblick und erhöht somit auch die Wirtschaftlichkeit des gesamten Büros.

Auch die Fort- und Weiterbildung wird bei LINDSCHULTE THILLMANN großgeschrieben. Das Büro arbeitet zudem mit modernsten Arbeitsmitteln und einer vernetzten EDV-Anlage, die den schnellen Austausch von fachtechnischen Informationen, die Aktualisierung von Daten und deren Organisation gewährleistet. Die intensive Termin- und Kostenplanung für die zu bearbeitenden Bauvorhaben wird durch EDV-Programme unterstützt, die direkt auf die Abwicklung der Bauobjekte und die Kontrolle der jeweiligen Bauphasen zugeschnitten sind.

Bewährte Technologie

Durch den Einsatz des 3D-Zeichenprogramms Autodesk Revit wird von Projektbeginn an ein objektbezogenes Datenbankmodell erstellt. Diese Methodik wird über die verschiedenen Leistungsphasen immer weiter verfeinert und unterschiedlich verwertet. So können z.B. Massen punktgenau ermittelt und durch eine Schnittstelle direkt in die Ausschreibung eingebunden werden. Die Ausschreibungstexte werden überwiegend mit dem Standardleistungsbuch (STLB) erstellt. Zur Integration von STLB-Positionstexten im BIM Modell nutzt das Büro DBD-BIM, einen Onlinedienst, der standardisierte Bauteileigenschaften, Leistungsbeschreibungen und regionale Orientierungspreise mit dem Bauwerksmodell verknüpft – beim Anwählen von einzelnen Bauteilen können so Einheitspreise, Zeitansätze, Lohn- und Stoffkosten etc. visuell überblickt werden.

Die Qualität der LINDSCHULTE THILLMANN-Leistungen wird auch von Kunden und Projektpartnern immer wieder gelobt. So heißt es in einem Referenzschreiben:

„Während des gesamten Planungsablaufes hat sich das Team vom Büro Thillmann durch kreative Lösungsvorschläge auf Grundlage unserer Vorstellungen ausgezeichnet. Es wurden stets wirtschaftliche und gestalterisch herausragende Ansätze auf Grundlage unsere Vorgaben erarbeitet und auf Wunsch auch gerne in mehreren Varianten in 3D dargestellt. Bereits im Entwurfsstadium recherchiert das Büro Thillmann verlässliche Kostenkennwerte und prüft in enger Abstimmung mit der Bauherrschaft, ob vorgestellte Varianten ins Budget des Bauherren passen. Resultat sind stets maßgeschneiderte Lösungen – individuell für jeden Bauherren.”

Auch LINDSCHULTE THILLMANN ist nun Teil des Internationalen Netzwerks von BKW Engineering. Die LINDSCHULTE Ingenieurgesellschaft freut sich auf die weitere Zusammenarbeit!


Hintergrund

In den letzten 50 Jahren entwickelte sich aus einem kleinen Ingenieurbüro in Nordhorn ein deutschlandweit aktives Netzwerk aus Ingenieuren, Architekten und Generalplanern, das zurzeit insgesamt rund 400 Mitarbeitende beschäftigt. Die LINDSCHULTE Ingenieurgesellschaft nimmt ihr Jubiläum zu Anlass, um über das Jahr hinweg die einzelnen Standorte vorzustellen.