fbpx

Bahnhof Bad Bentheim aus „einem Guss“

Münster | Kaufmännische Fachkraft (m/w/d)
12. September 2019
33. Nordhorner Meile und Triathlon – LINDSCHULTE war dabei
20. September 2019

Bahnhof Bad Bentheim aus „einem Guss“

Foto: Allianz pro Schiene / Stephan Röhl

Foto: Allianz pro Schiene / Stephan Röhl

LINDSCHULTE plante „Bahnhof des Jahres“

Große Ehre für den Bahnhof Bad Bentheim: Das gemeinnützige Verkehrsbündnis „Allianz pro Schiene“ hat den Bahnhof nun für besondere Kundenfreundlichkeit als diesjährigen „Bahnhof des Jahres“ ausgezeichnet. Gewürdigt wird das überzeugende LINDSCHULTE-Gesamtkonzept – denn hier „fühlen sich die Reisenden willkommen“, so die Begründung der Jury. Dirk Flege, Geschäftsführer von „Allianz pro Schiene“ hebt bei der Preisverleihung mehrfach hervor, dass der von LINDSCHULTE geplante Bahnhof und das Umfeld mit diesem Titel in die „Hall of Fame“ der besten deutschen Bahnhöfe aufgenommen wird.

Neben der Bentheimer Eisenbahn freut sich auch die LINDSCHULTE-Gruppe über die Auszeichnung; immerhin stammt das funktionelle und gestalterische Gesamtkonzept von den erfahrenen Ingenieuren und Architekten von LINDSCHULTE. Der Vorplatz mit dem modernen Busbahnhof direkt vor der Empfangshalle sowie Parkmöglichkeiten via Park&Ride-Platz für Autos und einer attraktiven Radstation für Fahrräder. Laut Jury passt hier alles zusammen, was einen Bahnhof auszeichnet und zu einem kundenfreundlichen und attraktiven Ort für die Menschen werden lässt.

Renaissance der Schiene

Im Zuge der Reaktivierung des Personenverkehrs auf der Strecke Bad Bentheim-Nordhorn-Neuenhaus steht die Erneuerung des Bahnhofs Bad Bentheim durch die Leistung der Architekten und Ingenieure von LINDSCHULTE beispielhaft für die Renaissance der Schiene in Deutschland. Die Gestaltung von Bahnhofgebäude und Umfeld passt perfekt ins Gesamtbild. Der Titel „Bahnhof des Jahres“ ist laut BE-Vorstand Joachim Berends eine „einmalige Auszeichnung, die in der ganzen Republik für Aufmerksamkeit sorgt.“

Das Bahnhofsgebäude, welches von der Bentheimer Eisenbahn betrieben wird, präsentiert sich frisch renoviert und empfängt die Bahnkunden mit einem hellen Sitzbereich, komfortablen Bänken, einer angenehmen Atmosphäre auch durch eine Klima- und Heizungsanlage und durch verbraucherfreundliche Informationen über die Abfahrten von  Zügen und den Bussen vor der Tür. Ein modernes, lichtdurchflutetes Bahnhofscafé sowie weitere Servicestellen wie das Reisebüro runden das Angebot ab.

Auszeichnung seit 2004

Mit dem Titel „Bahnhof des Jahres“ zeichnet die Allianz pro Schiene seit 2004 jedes Jahr die besten Bahnhöfe in Deutschland aus. Die Jury achtet auf objektive Qualitätskriterien wie Kundeninformation, Sauberkeit, Anbindung an andere Verkehrsträger und Integration in die Stadt. In die Entscheidung geht zudem ein subjektiver Wohlfühlfaktor ein.

In der Jury sind die Fahrgastverbände Pro Bahn und Deutscher Bahnkunden-Verband ebenso vertreten wie der Verkehrsclub Deutschland (VCD), der ACE Auto Club Europa, der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC), die Kooperation Fahrtziel Natur, die NaturFreunde Deutschlands und der Deutsche Tourismusverband sowie die Allianz pro Schiene. Die Preisverleihung fand am 18. September in Berlin statt.

Zur offiziellen Pressemitteilung des Verkehrsbündnis „Allianz pro Schiene“ geht es hier.