BP Lingen_Visualisierung Gebäude und Parkplatz
Neues Verwaltungs- und Dienstleistungszentrum für BP in Lingen
27. Februar 2018
Neubau Lohaus-Düker in Münster, Zeichnung
Neubau Lohaus-Düker in Münster
15. Februar 2018

LINDSCHULTE plant Mischfutterwerk für Rothkötter an der Elbe

Die Meppener Unternehmensgruppe Rothkötter hat rund 20 Millionen Euro in den Bau eines neuen Mischfutterwerks in Boizenburg in Mecklenburg-Vorpommern investiert.

In dem neuen Mischfutterwerk wird Geflügelmischfutter für landwirtschaftliche Kunden aus dem nordostdeutschen Raum produziert. Durch das Werk in Boizenburg an der Elbe werden Transportwege optimiert und Transportkosten minimiert. Ab 2018 werden etwa 35 Mitarbeiter in dem Mischfutterwerk beschäftigt. Die Investitionshöhe liegt bei etwa 20 Millionen Euro, produziert in der ersten Ausbaustufe 150.000 bis 250.000 Tonnen Mischfutter pro Jahr.

Rothkötter betreibt bereits zwei Futterwerke am Stammsitz in Meppen-Versen sowie in Haren. Das Rothkötter Mischfutterwerk wurde 1959 durch Seniorchef Franz Rothkötter gegründet und hat sich mittlerweile auf die Produktion von Schweine- und Hähnchenfutter für die Zucht und Mast spezialisiert.

LINDSCHULTE Meppen war als Generalplaner für das Projekt beauftragt: alle Leistungsphasen für die Ingenieurbauwerke sowie deren Bauüberwachung, alle Lph Verkehrsanlagen und Bauüberwachung, alle Lph Objektplanung Gebäude inkl. Bauüberwachung, alle Lph Freianlagen inkl. Bauüberwachung, Projektsteuerung, SiGeKo, Genehmigungsengineering

Ihr Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Heiner Kötter

Geschäftsführer


  • Bodenplatte Mischfutterwerk Rothkötter Boizenburg
  • Luftaufnahme des Geländes Mischfutterwerk Rothkötter Boizenburg
  • Luftaufnahme des Geländes Mischfutterwerk Rothkötter Boizenburg
  • Visualisierung Mischfutterwerk Rothkötter Boizenburg.
  • Baustellen-WebCam:
    LINDSCHULTE plant Mischfutterwerk für Rothkötter an der Elbe